Elektrosmog

Zugegeben, früher verstand ich gar nicht, warum sich ein paar Leute über den sogenannten Elektrosmog aufregten. Ich bekam den Strom aus der Steckdose und der Rest war mir egal. Diese Vorstellung änderte sich schlagartig, als ich zum ersten Mal mit einem Elektrosmog-Messgerät in den Händen meine Umgebung erkundete. Völlig schockiert musste ich feststellen, dass die elektrische Welt um mich herum nicht so war, wie ich sie mir bis dahin vorgestellt hatte. E-Smog war für mich plötzlich nicht mehr die Hochspannungsleitung als Symbol des techn. Fortschritts, sondern war mir durch die Messwerte, die ich in meiner Wohnung, in meinem Auto, im Zug und am Arbeitsplatz ablesen konnte, hautnah auf den Leib gerückt. Plötzlich war mir klar, warum ich seit längerer Zeit unter Verspannungen, Schlaflosigkeit und Allergien leidete. Nachdem ich die nötigen Massnahmen vorgenommen hatte, verschwanden meine gesundheitlichen Probleme.
Ob Sie zeitlebens kerngesund und vital oder kränkelnd und ausgepowerd sind, hängt nicht zuletzt davon ab, welche Belastungsfaktoren an Ihrem Schlafplatz oder auch an Ihrem Arbeitsplatz vorhanden sind und wie stark diese auf Sie einwirken können. Elektrosmog ist zwar nicht die einzige Belastung, der wir täglich ausgesetzt sind, aber eine ganz wesentliche und oft völlig unterschätzte.
Unter E-Smog versteht man energietechnische Feldeinwirkungen, d.h. Einwirkungen von Feldern, die durch Strom verursacht werden. Jeder hat den Begriff Elektrosmog bereits mehrmals gehört, doch nur die wenigsten Menschen sind sich darüber im Klaren, dass es uns alle betrifft. Nur weil wir die Strahlung von Natelantennen u.s.w. nicht sehen können, heisst es noch lange nicht, dass sie uns nicht beeinflusst. Viele Menschen leiden heutzutage unter Schlafstörungen, Nervosität, Müdigkeit, Burnout,…
In Zeiten, in denen permanente Erreichbarkeit zum Alltag gehört und sogar in öffentlichen Gebäuden wie Schulen, Krankenhäusern, im Zug, in Einkaufszentren W-Lan zur Normalität geworden ist, sollte ein gesundes Heim den nötigen Ausgleich bringen. Sie werden überrascht sein, wie hoch die Belastung in einer durchschnittlichen Wohnung sein kann.
Ich möchte hiemit keine Angst verbreiten, sondern auf mögliche gesundheitliche Faktoren hinweisen, die einen geschwächten Organismus zusätzlich belasten können.

Überlassen Sie nichts dem Zufall und buchen Sie eine dementsprechende Messung.

Ein Gedanke zu „Elektrosmog

  1. Heidi Reitmair

    Whau, das ist aber klasse geschrieben!

    Auch dir wünsche ich viel Erfolg und Spass mit Feng Shui!

    Lieben Gruss
    Heidi

Kommentare sind geschlossen.